Gratis Probetraining buchen

Member of the month – Mary Wullschleger

Mary ist seit April 2021 Mitglied im CrossFit Wädenswil, wo sie als kompletter CrossFit Neueinsteigerin bei uns angefangen hat.
Innerhalb kürzester Zeit wurde sie vom CrossFit Virus gepackt und sie hat sich durch ihren Effort zu einer Wettkampf-Athletin entwickelt. Ihre Hingabe und Entschlossenheit sind bewundernswert.
Zudem ist Mary ein auf frauen spezialisierter Ernährungscoach.
Wenn ihr also Verbesserungen in diesem Bereich anstrebt, solltet ihr ienen Blick auf ihr Instagram Porifl werden: Female RX Nutrition.
Mary kann euch helfen, eure Ernährung zu optimieren und eure Gesundheits- und Fitnessziele zu erreichen.

Wir sind stolz, Mary in unserer CrossFit Community zu haben.

Im Interview erfahrt ihr mehr über Mary, es lohnt sich, dass Interview zu lessen…

  1. Warum Crossfit Wädenswil?
    Die Liebe hat mich nach Wädi geführt, und seither festgehalten :). Ausserdem stimmt einfach alles in deiser Box: die Coaches, die Shakes, die Klassen, die Events und die Community. Man wird einfach verwöhnt als Wädi-Member. 🙂
  2. Welches war das beste Buch, das du je gelesen hast, und warum hat es dich beeindruckt?
    Ich liebe Bücher, deshalb ist es schwierig mich auf ein einziges zu beschränken. Maximum Achievement von Brian Tracy ist ein Buch, das ich immer wieder lese. Es zwingt einen, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen und zeigt welche Blockaden einen behindern und was nötig ist um seine Ziele zu erreichen. Becoming Supernatural von Joe Dispenza öffnet dir die Augen.
  3. Gibt es eine bestimmte Reise oder einen bestimmten Ort, den du gerne besuchen möchtest?
    Ein Traum von mir wäre mal eine Reise in die Karibik: Jamaica entdecken und das Bob Marley Museum besuchen.
  4. Welche CrossFit-Übung oder -Bewegung war am schwierigsten für dich und wie hast du daran gearbeitet, sie zu verbessern?
    Meine grösste Challenge die ich bisher überwunden habe sind Wallballs. Eine hohe Anzahl WB-Reps waren busher eine Albtraum für mich. Sie fallen mir deutlich leichter seit ich mehr esse und regelmässig squatte. Thrusters sind auch eine Hass-Übung die ich dadurch (ein bisschen) verbessern konnte.
  5. Beschreibe wie du CrossFit Wädenswil siehst.
    Mehr als eine Box: Crossfit Wädi ist ein Ort an dem man als Rookie reingeht und als Athlete wieder rauskommt. Das Niveau ist hoch und die Members erzielen schnelle Fortschritte mit Hilfe der erfahrenen Coaches. Der Besuch in der Box macht einen schlechten Tag gut, und einen guten Tag noch besser durch die positiven Vibes, das abwechslungsreiche Programming und den gegenseitigen Support. Vom Warmup bis zum Shake ist alles darauf ausgelegt dich zum einem besseren Crossfitter zu machen.
  6. Was war das mutigste, das du je getan hast?
    Einen Job zu kündigen der mir viele Jahren nicht gut getan hat, um kurz darauf zum ersten Mal allein einen anderen Kontinent zu bereisen.
  7. Wie motivierst du dich selbst, wenn du mal einen schlechten Tag im Training hast?
    Ich versuche die Situation zu akzeptieren und meine Erwartungen herunterzuschrauben und ziehe es trozdem durch. Am Ende des Trainings versuche ich mich mit jedem noch so kleinen Erfolgserlebnus aufzuheitern. Dann schliesse ich die Session für mich ab. Manchmal macht ein unerwarteter Erfolg aus einem schlechten Trainingstag sogar einen Guten.
  8. Gibt es eine bestimmte Person, die dich inspiriert, und warum?
    Es gibt viele Menschen zu denen ich aufblicke. Menschen aus unserer Community oder auch prominentere Gesichter wie Arnold Schwarzenegger. Er hat etgegen allem was Andere immer über ihn gesagt haben, unglaubliches im Leben erreicht. Er hat sich selbst keine Limits gesetzt sondern hat einfach gemacht. Ich denke wir alle limitieren uns oft selbst im Kopf und reden uns Dinge aus, einfach weil sie unrealistisch erscheinen oder weil wir uns nicht trauen grösser zu denken. Ich denke immer wenn man seine Komfortzone verlässt und auf ein Ziel zugeht, wird das vom Universum belohnt und plötzlich passieren Dinge die dir auf diesem Weg helfen. Schwarzenegger ist ein Beispiel dafür das nichts unmöglich ist, wenn man sich traut.
  9. Was ist dein Lieblingsessen?
    Simple: Selbstgemachte Hacktätschli mit Reis und Broccoli. Könnte ich jeden Tag esse. Aber eine Schüssel Pasta mit einer rahmigen Sauce oder ein blutiges Steak machen mich ebenso glücklich.
  10. Erzähl uns kurz, was über dich was wir noch nicht wissen… Ich war früher immer sehr introbertiert und schüchtern, hatte keine Selbstvertrauen und hätte nie von mir aus ein Gespräch begonnen. Durch Crossfit konnte ich mich öffnen und habe gelernt auf andere Menschen zuzugehen. Teil einer Community zu sein ist Balsam für die Seele.

Herzlichen Dank für das spannende Interview.

Es ist super dich bei uns zu haben!

 

Weitere Artikel

Member Of The Month

Member of the month – Mischa Imhof

1. April 2024

Liebe Community! Diesen Monat möchten wir Mischa als unseren Member of the Month April vorstellen. Mischa, …

weiterlesen

Member Of The Month

Member of the month – Ana Posch

1. März 2024

Wir sind begeistert, Ana als unser Member of the Month zu ehren! Ana ist nicht nur …

weiterlesen

Member Of The Month

Member of the month – Kai Hansen

4. Februar 2024

Kai ist unser Member of the Month Februar. Ihr könnt ihn in der Regel in der …

weiterlesen